Kostenvergleich: Pflegeheim gegen 24 Stunden Pflege

Shot of a friendly nurse bonding with her elderly patient at home

In diesem Beitrag werden wir einen Kostenvergleich: Pflegeheim gegen 24 Stunden Pflege aufstellen.

Die wohl wichtigsten Fragen im Alter sind wohl – wo und wie man sein Leben gerne verbringen möchte um die nötige Betreuung, Pflege und Lebensqualität zu sichern. Doch wie immer im Leben spielt der Preis bei dieser Entscheidung auch eine entscheidende Rolle. In diesen Beitrag haben wir die Wohnsituation, Betreuung, Pflege und den Preis von Pflegeheimen und der 24 Stunden Pflege gegenüber gestellt.

Das Pflegeheim

Als Pflegeheime werden Einrichtungen bezeichnet, welche sich auf die stationäre Rund-um-die-Uhr Pflege spezialisiert haben. In einem Pflegeheim sind die Bewohner meist dauerhaft und anhaltend untergebracht. Die Aufnahme in einem Pflege-/ Altersheim ist meistens das Alter, welches eine Pflege notwendig macht. Aber auch Personen mit chronischen Erkrankungen oder Schwerstbehinderungen finden hier die notwendige Betreuung.
Die richtige Wahl eines Pflegeheims kann durchaus schwierig sein, weil diese sich in vielerlei Hinsicht unterscheiden. Wir haben die drei wichtigsten Punkte zusammengestellt.

Wohnsituation:

Ob sich jemand in einem Pflegeheim wohl fühlt, hängt meist von der Wohnsituation ab. Hierbei spielt natürlich das Gebäude, die Zimmer und vor allem auch die Lage der Einrichtung eine wichtige Rolle. Pflegeheime Unterscheiden sich aber auch im Bezug auf die Fragen: Einzel- oder Doppelzimmer?, Wie die Verkehrsanbindung ist ? oder wie die Verpflegung aussieht? Auch ob man seine eigenen Möbel mitbringen kann?, oder ob man eine Küche benutzen kann?

Pflegeheime können sich also schon bei der Wohnsituation deutlich Unterscheiden. Deswegen ist es wichtig sich vorab bereits darüber klar zu werden welches Wohnumfeld gewünscht wird.

Betreuung:

Bei der Betreuung und dem Betreuungsangebot gibt es von Pflegeheim zu Pflegeheim große Unterschiede. So gibt es spezielle Pflegeheime für Demenzkranke, welche ein extra Angebot in diese Richtung anbieten. Aber auch im Allgemeinen können sich Pflegeheime in der Betreuung stark unterscheiden. So können Fragen nach dem Betreuungsangebot oder nach betreuten Ausgehzeiten helfen die Auswahl einzugrenzen.

Pflege:

Um die Pflege in einem Pflegeheim zu beurteilen wird oft das Verhältnis von Bewohnern und Pflegekräften genannt. Doch das ist nicht der einzige Faktor, den man in Betracht ziehen sollte. Wichtig sind auch Fragen nach der Nachtbetreuung, einer Rufbereitschaft im Notfall oder der zeitlichen Organisation der Pflege.
Wichtig ist es auch sich über die definierten Zeiten für bestimmte Aufgaben zu informieren, um einen Überblick über den Service zu bekommen. Hier mal ein Beispiel:

Zeit für Pflege und Betreuung:

Zeit für Pflege

Die 24 Stunden Pflege

Die 24 Stunden Pflege oder auch häufig 24 Stunden Betreuung oder häusliche Pflege genannt ist eine Alternative zum klassischen Pflegeheim. Hierbei wohnt eine Pflegekraft direkt mit der pflegebedürftigen Person zusammen und stellt so die Pflege und Betreuung sicher.

Wohnsituation:

Die pflegebedürftige Person kann bei der 24 Stunden Pflege weiterhin in Ihren eigenen 4 Wänden wohnen bleiben und muss Ihr gewohntes Umfeld nicht verlassen. Die Pflegekraft wohnt nämlich mit im gleichen Haus / der Wohnung. Die Voraussetzung ist demnach, dass der Betreuungskraft ein eigenes Zimmer zur Verfügung gestellt werden kann. Die Vorzüge im eigenen Umfeld leben zu bleiben sind vor allem, dass man seine sozialen Kontakte zu den Nachbaren, die gewohnten Wege zum Lieblings Bäcker oder zur Apotheke weiterhin bleiben. Es ändert sich also nicht viel.

Betreuung:

Bei der Betreuung handelt es sich wie der Name schon sagt um eine 24 Stunden Betreuung. Das bedeutet nicht das die Pflegekräfte 24 Stunden arbeiten. Aber diese sind 24 Stunden in Rufbereitschaft, falls mal was ist. Und auch eine Nachtbetreuung kann durch die Kraft gesichert werden, wenn diese den Notwendig ist. Das besondere an der 24 Stunden Pflege ist aber zudem, dass diese individuell auf die Bedürfnisse des einzelnen abgestimmt wird. So muss man sich nicht an das Betreuungsprogramm halten oder einen bestimmten Zeitplan für das betreute Ausgehen folgen. Hier hat man eine 1 zu 1 Betreuung.

Pflege:

Eine klassische 24 Stunden Betreuung kann nur begrenzt Pflegeaufgaben übernehmen. So dürfen die Betreuungskräfte  ausschließlich die Aufgaben der Grundpflege und hauswirtschaftlichen Versorgung verrichten. Aus gesetzlichen Gründen sind medizinische Behandlung, auch Behandlungspflege genannt, nicht erlaubt. Diese umfasst beispielsweise: Wundversorgung, Stomaversorgung, Medikationen oder Gabe von Insulinspritzen. Diese Tätigkeiten dürfen ausschließlich von professionellen ambulanten Pflegediensten verrichtet werden. Deswegen wird bei der 24 Stunden Betreuung meist mit einem abulaten Pflegedienst zusammengearbeitet. Dieser übernimmt dann nahtlos die Aufgaben der 24 Stunden Pflegekraft. Damit eine Rund um Pflege gewährleistet werden kann.

Indoor shot of smiling senior man and female carer enjoying coffee in living room

Kosten im Vergleich

Der Kostenvergleich von 24 Stunden Pflege und Pflegeheim ist hierbei durchaus spannend. Wir haben bei den Pflegeheimen, sowie der 24 Stunden Pflege durchschnittswerte zu Grunde gelegt. Der Preis für die 24 Stunden Pflege ist der Plattform Emilya Care entnommen worden.
24 Stunden Pflege Kosten

Vergleicht man die Kosten Pro Tag sieht man einen deutlichen Unterschied von durchschnittlich 104,48 € für ein Platz im Pflegeheim gegen 66,17 € für die 24 Stunden Pflege.

Kosten Pflegeheim

Auf Monatsbasis ergibt das dann eine Differenz von 1149,48 €.

Kosten im Vergleich Pflegeheim und 24 Stunden Pflege

Fazit

Betrachtet man die Lebensqualität die man sich über Jahre in seinen eigenen 4 Wänden aufgebaut hat, die Freunde und Nachbarn oder einfach den Garten in dem man im Sommer gerne sitzt. Ist die 24 Stunden Pflege der klare Gewinner. Denn mal ehrlich, was gibt es den schöneres als einfach mal Zuhause zu sein?
Nach dem Kostenvergleich: Pflegeheim gegen 24 Stunden Pflege spricht im Bezug auf das Preis-Leistungs-Verhältnis auch alles für die 24 Stunden Betreuung. Denn man bekommt für einen kleineres Budget eine individuelle Betreuung. Man muss sich nicht an bestimmte Vorgaben halten oder einen Zeitplan für tägliche Aufgaben befolgen.
Für die 24 Stunden Pflege müssen jedoch einige Voraussetzungen gegeben sein, so muss der Pflegekraft ein Zimmer zur Verfügung gestellt werden und man muss sich um die Kräfte selbst, über eine Agentur oder eine Plattform kümmern. Auch dürfen die Kräfte nicht alle Pflegeaufgaben übernehmen, so wie neben der Betreuungskraft weiterhin eine zusammenarbeit mit einem ambulanten Pflegedienst notwendig sein. Im Pflegeheim hingegen ist die Pflege und Betreuung durch den Aufenthalt gesichert.
Ich persönlich würde bevorzugen Zuhause zu wohnen, um meine gewohnte Lebensqualität zu behalten. Wofür entscheiden Sie sich?

Finden und buchen Sie jetzt Ihre perfekte 24 Stunden Pflegekraft.

Nach dem Kostenvergleich: Pflegeheim gegen 24 Stunden Pflege können Sie sich hier einen Überblick über die 24 Stunden Betreuung verschaffen.